Energieausweis-Informationen

 

zum Vergrößern auf das Bild klicken

 

 

Was ist eigentlich ein Energieausweis?


Wofür wird ein Energieausweis benötigt?

Gemäß der umzusetzenden EU-Richtlinie:

Der Energieausweis ist die Grundlage im Förderwesen und
dient auch als Basis zur thermischen Gebäudesanierung.


Überblick der wichtigsten Begriffe:


HWB-Wert Heizwärmebedarf (Energiekennzahl) in kW/m²a:

HWB-ref : Gibt an, wie viel Energie Ihr Haus pro Quadratmeter Fläche im Jahr für die Raumwärme benötigen würde. Berechnet wird an einem Referenzstandort ( um einen direkten Vergleich der Objekte zu ermöglichen). Dieser Wert wird am Deckblatt neben einer farbigen Skala angezeigt und kategorisiert.

HWB-standortbez.: Gibt an, wie viel Energie Ihr Haus pro Quadratmeter Fläche im Jahr für die Raumwärme benötigen würde. Berechnet wird am tatsächlichen Standort. Dieser Wert kann aufgrund einer anderen Klimasituation ( z.B. Seehöhe ) vom HWB-ref. abweichen.


HEB-Wert Heizenergiebedarf in kW/m²a:

HEB: Gibt an, wie viel Energie für die Bereitung der Raumwärme und der Warmwasserversorgung erforderlich ist. Auch hier wird wieder unterschieden zwischen Referenzstandort und tatsächl. Standort.


EEB- Endenergiebedarf:

EEB: Gibt an, wie viel Energie für die Bereitung der Raumwärme, Warmwasserversorgung, mechan. Belüftung, Kühlung und Beleuchtung erforderlich ist.


Charakteristische Länge (lc) in m:

lc: Ist ein Maß für die Kompaktheit eines Gebäudes. Berechnung = V/A (beheiztes Bruttovolumen / Brutto-Grundfläche)


Kompaktheit (A/V) in 1/ m:

A/V-Verhältnis: Ist ebenfalls eine Maß für die Kompaktheit eines Gebäudes.
Berechnung = A/V (Bruttofläche der thermischen Hülle/ Brutto-Rauminhalt der beheizten Gebäudeteile)

home
angebot
energieausweis
energieberatung
partner, links
kontakt
mail

  by webhandwerk